• 15 /
    21°C
    ,
    20. Aug 2019
Rathaus und Rathausvorplatz von oben
Vorbereitende Baumaßnahmen "Neue Stadtmitte"

Kaiserslautern, 16.05.2013

Im Juni 2013 beginnt ECE mit dem Bau der neuen Einkaufsgalerie "K in Lautern". Dazu sind vorbereitende Maßnahmen auf dem Areal des ehemaligen Pfalztheaters notwendig. Ab 18. Mai, 20 Uhr, wird deshalb der Platz geschlossen und die Parkmöglichkeiten dort entfallen.

In der 21. Kalenderwoche beginnt die Stadt Kaiserslautern im Bereich der "Neuen Stadtmitte" mit den Straßenbauarbeiten. Neben der Sperrung der direkten fußläufigen Verbindung zwischen Fackel- und Mühlstraße sowie der Vollsperrung der Humboldtstraße für den motorisierten Verkehr im Zusammenhang mit dem Bau der Einkaufsgalerie, bedingen auch die ab 10. Juni geplanten Straßenbauarbeiten in der Pariser Straße/Maxstraße deren Vollsperrung für Kraftfahrzeuge aller Art. Die Umleitung führt über die Fruchthall- und Königstraße.

Im Zuge der Neuordnung der Verkehrsanlagen im Bereich der "Neuen Stadtmitte" wird der Straßenabschnitt der Pariser Straße/Maxstraße zwischen der Schusterstraße und der Kreuzung mit der Burgstraße ausgebaut. Die Maßnahme ist in zwei Bauabschnitte aufgeteilt.
Im ersten Bauabschnitt stehen folgende Arbeiten an: Ausbau des Gehwegs auf der Seite der privaten Bebauung im ganzen Straßenabschnitt, Verfüllung der Fußgängerunterführung mit Rückbau der Treppenabgänge sowie die Erneuerung der Fahrbahndecke in der Pariser Straße zwischen Schusterstraße und Mühlstraße. Die Bauarbeiten sollen am 10. Juni beginnen und bis November 2013 beendet sein.

Im Zweiten Bauabschnitt, der von April 2014 bis Oktober 2014 geplant ist, werden dann die Fahrbahn der Maxstraße, die Kreuzung mit der Burgstraße und der Platzbereich an der Mühlstraße gebaut.

Wegen der parallel laufenden Arbeiten sowohl an der Stadtgalerie als auch beim Straßenbau bleiben die Pariser Straße / Maxstraße gesperrt bis voraussichtlich Herbst 2014.

"Diese Maßnahmen haben in den nächsten Wochen Umleitungen sowohl des Individualverkehrs und des ÖPNV als auch der Fußgängerwege zur Folge, die aber entsprechend ausgeschildert werden", bittet Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel um Verständnis, wenn es an der einen oder anderen Stelle baubedingt zu Behinderungen kommt. "Auch Lärm und Staub lassen sich nicht völlig vermeiden, aber sowohl die Stadt als auch ECE werden, wie bisher, Vorkehrungen treffen, damit unsere Bürgerinnen und Bürger so wenig wie möglich gestört werden."




Autor/in: Pressestelle
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern