• -2 /
    4°C

    17. Nov 2019
Hilfe mit Tradition<br> Kaiserslautern barrierefrei erleben
Borreliose (Lyme-Borreliose)
Informationen zur Krankheit / Behinderung
Beschreibung
Borreliose ist eine allgemeine Bezeichnung für verschiedene Infektionskrankheiten, die durch Bakterien aus der Gruppe der Borrelien ausgelöst werden.
Die Erkrankungen kommen beim Menschen und allen anderen Säugetieren vor und können durch den Befall aller Körpergewebe vielfältige klinische Symptome auslösen. Die Übertragung erfolgt vor allem durch Zecken, sehr selten auch durch Stechmücken oder Pferdebremsen.
Die beim Menschen auftretende Borreliose-Krankheit ist die Lyme-Borreliose.
In Norddeutschland sind etwa 6-10 % der Zecken mit Borreliose-Bakterien infiziert, in Mittel- und Süddeutschland sind es etwa 20-30%, regional sogar bis zu 50%.
Die Zahl der Neuinfektionen bzw. Neuerkrankungen pro Jahr schwankt zwischen 50.000 und 160.000 Fällen.


Symptome
In der Regel äußert sich eine Lyme-Borreliose durch schwere Symptome, die sich im Laufe der Jahre verschlimmern. Symptomfreie Zwischenstadien sind allerdings möglich.
Sobald eine Infektion erfolgt, bildet sich ein charakteristischer Hautausschlag. Ein Fleck, heller roter Ring oder auch Doppelring, typischerweise im Zentrum blasser als am Rand, weitet sich von der Einstichstelle der Zecke nach außen aus.
In der Frühphase sind die Symptome einer Borreliose einem grippalen Infekt (ohne Husten und Schnupfen) ähnlich. In diesem Stadium kommt es häufig zu Muskelschmerzen und Gelenkschmerzen, die mit einer Fibromyalgie (chronische Schmerzerkrankung) verwechselt werden können.
Weitere Symptome sind Schüttelfrost, Fieber, Erschöpfungszustände und Depressionen.
Wenn die Borreliose nicht rechtzeitig behandelt wird, kann es zu einer chronischen Infektion mit zwischenzeitlichen beschwerdefreien Zeiträumen und zunehmender Verschlimmerung kommen.
Nach einer durchgemachten Borreliose besteht keine Immunität.



Kontaktaufnahme mit dem Landes- oder Bundesverband
Verbandsadresse
Borreliose und FSME Bund Deutschland e.V. (BFBD) - Geschäftsstelle
In den Rödern 13

64354 Reinheim


Kontaktdaten
Telefon: 0 61 62 96 94 43 (Geschäftsstelle); 0 180 50 06 935 (Beratung)

Fax: 0 61 62 16 66 (Geschäftsstelle)

Internet: www.bfbd.de



Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG, Zimmer C 403
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z
Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG, Zimmer C 403
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z