• 9 /
    14°C
    ,
    25. Mai 2019
Hilfe mit Tradition<br> Kaiserslautern barrierefrei erleben
Bronchitis (chronisch)
Informationen zur Krankheit / Behinderung
Beschreibung
Als Bronchitis wird die Entzündung der Bronchien bezeichnet.
Bei einer chronischen Entzündung wird die Schleimhaut der Bronchien zerstört. Dadurch verändern sich die darunter liegenden Schichten. Die Bronchienwände werden schlaff. Dadurch kann es bei starker Ausatmung zum Zusammenfallen einzelner Bronchien kommen.
Die chronische Bronchitis geht häufig in eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) über.
Die chronische Bronchitis gehört zu den häufigsten Erkrankungen (15–25 %). Vor allem Männer (im Verhältnis 3:1) im vierten Lebensjahrzehnt sind betroffen.


Symptome
Die chronische Bronchitis ist eine Form der Bronchitis, die laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert ist als Husten und Auswurf an den meisten Tagen während mindestens drei Monaten in zwei aufeinanderfolgenden Jahren.
Symptome des Übergangs in eine COPD sind:
Nachtschweiß, Fieber, leichte Entzündungszeichen im Blut, pfeifende Ausatmung (Giemen), Atemnot bei Belastung, vermehrte Infektanfälligkeit.



Vereine

Kontaktaufnahme mit dem Landes- oder Bundesverband
Verbandsadresse
Koordinationsstelle der Selbsthilfegruppen Lungenemphysem-COPD Deutschland
Lindstockstrasse 30

45527 Hattingen


Kontaktdaten
Telefon: 02324 999001

Internet: www.lungenemphysem-copd.de



Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z
Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z