• -6 /
    2°C
    ,
    25. Mär. 2019
Hilfe mit Tradition<br> Kaiserslautern barrierefrei erleben
Gehirntumor
Informationen zur Krankheit / Behinderung
Beschreibung
Als Hirntumoren werden Tumoren des neuroektodermalen Gewebes des zentralen Nervensystems bezeichnet. Andere innerhalb des Schädels gelegene Tumoren, wie zum Beispiel gutartige Tumoren an der Hirnhaut (Meningeome), zählen nicht zu den Hirntumoren im engeren Sinne. Da sie jedoch ab einer gewissen Größe immer auch Hirnstrukturen bedrängen, werden sie zu den Hirntumoren gerechnet.
Im Rahmen einiger neurokutaner (Haut und Nervensystem betreffende) Syndrome treten Hirntumoren gehäuft auf. Hierzu zählen unter anderem Neurofibromatose, Tuberöse Sklerose und von Hippel-Lindau-Syndrom.


Symptome
Je nachdem, welche Hirnstrukturen betroffen sind, sind die Symptome sehr unterschiedlich.
Häufige Symptome sind: In der Häufigkeit zunehmende Kopfschmerzen, Schwindel, wiederkehrende Übelkeit mit Erbrechen, allmähliche Wesensveränderungen, zunehmende Vergesslichkeit, Lähmungserscheinungen, Epileptische Anfälle.



Vereine

Kontaktaufnahme mit dem Landes- oder Bundesverband
Verbandsadresse
Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V.
Löhrstraße 119

56068 Koblenz


Kontaktdaten
Telefon: 0261 98865-0

Fax: 0261 98865-29

Internet: www.krebsgesellschaft-rlp.de



Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z
Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z