• 15 /
    19°C

    22. Sep 2019
Hilfe mit Tradition<br> Kaiserslautern barrierefrei erleben
Granulomatose
Informationen zur Krankheit / Behinderung
Beschreibung
Unter einem Granulom versteht man eine entzündungsbedingte, knotenartige Gewebeneubildung. Es entsteht meist als Reaktion auf chronische, allergische oder infektiöse Prozesse.
Die Septische Granulomatose ist eine sehr seltene Erbkrankheit, bei der die Funktion der Fresszellen des Immunsystems gestört ist.
Dies hat zur Folge, dass sich Krankheitserreger, vor allem Bakterien und Pilze, ohne ständige medikamentöse Behandlung weitgehend ungehindert im Körper der Betroffenen ausbreiten können, was häufig zu Granulomen an unterschiedlichsten inneren Organen und im Bereich der Haut und in der Folge zum frühen Tod führt.
Etwa 1 von 200.000 Neugeborenen wird mit dieser Störung des Immunsystems geboren.


Symptome
Erste Symptome der Krankheit zeigen sich bereits im frühesten Kleinkindalter in Form von schwersten bakteriellen Erkrankungen, Entzündungen und Pilzbefall auch an inneren Organen. Es kommt häufig zu eitrigen Entzündungen der Lymphknoten, zu Abszessen der Haut, der Leber und der Lunge. Immer wieder treten ferner Lungenentzündungen und Entzündungen an allen Knochen auf. Diese Entzündungen sowie häufige Granulome können zu Verengungen im Verdauungstrakt führen, so dass viele Patienten zusätzlich noch an Schluckbeschwerden und Darmverschlüssen zu leiden haben.



Vereine

Kontaktaufnahme mit dem Landes- oder Bundesverband
Verbandsadresse
Deutsche Selbsthilfe für angeborene Immundefekte (dsai) e.V.
Hochschatzen 5

83530 Schnaitsee


Kontaktdaten
Telefon: 0 80 74 81 64

Fax: 0 80 74 97 34

Internet: www.dsai.de



Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z
Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z