• 10 /
    16°C
    ,
    25. Mai 2019
Hilfe mit Tradition<br> Kaiserslautern barrierefrei erleben
Kanner-Syndrom (frühkindlicher Autismus)
Informationen zur Krankheit / Behinderung
Beschreibung
Der frühkindliche Autismus, auch Kanner-Syndrom, Kanner-Autismus oder infantiler Autismus genannt, wird
unter die tief greifenden Entwicklungsstörungen gerechnet.
Das Kanner-Syndrom kann bereits in den ersten Lebensmonaten auftreten, meist aber zwischen dem zweiten und dritten Lebensjahr.


Symptome
Der frühkindliche Autismus führt zu einer vielfältigen Art von Behinderungen, besonders im Bereich der Entwicklung, des Sozialverhaltens, der Wahrnehmung und der Kommunikation.
Folgende Merkmale sind für das Kanner-Syndrom typisch: qualitative Beeinträchtigungen wechselseitiger sozialer Aktionen, qualitative Beeinträchtigung der Kommunikation, eingeschränkte Interessen und stereotype Verhaltensmuster, Beginn der Erkrankung vor dem dritten Lebensjahr.
Starke, ständige Furcht, Phobien, Schlaf- und Essstörungen, Wutausbrüche, Aggressionen, Selbstverletzungen können beim Kanner-Syndrom ebenfalls auftreten.
Zumeist ist es sehr schwer, mit Kanner-Syndrom-Betroffenen Kontakt aufzunehmen oder gar eine Beziehung aufzubauen. Auf eine Veränderung ihres geregelten Tagesablaufs reagieren sie oft mit Panik und Angstzuständen.



Vereine

Kontaktaufnahme mit dem Landes- oder Bundesverband
Verbandsadresse
autismus Deutschland e.V.
Bebelallee 141

22297 Hamburg


Kontaktdaten
Telefon: 0 40 511 56 04

Fax: 0 40 511 08 13

Internet: www.autismus.de



Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z
Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z