• -6 /
    2°C
    ,
    22. Apr. 2019
Hilfe mit Tradition<br> Kaiserslautern barrierefrei erleben
Sucht - Illegale Drogen
Informationen zur Krankheit / Behinderung
Beschreibung
Abhängigkeit (Sucht) bezeichnet meist das zwanghafte Bedürfnis und das Angewiesensein auf eine bestimmte Substanz, wobei zwischen psychischer und körperlicher Abhängigkeit unterschieden wird.
Als illegale Drogen gelten alle natürlichen oder künstlichen Substanzen, die in den Anlagen 1 bis 3 des Betäubungsmittelgesetzes aufgeführt sind. Die bekanntesten illegalen Drogen sind Haschisch bzw. Marihuana, Crack, Kokain, Morphium und Heroin sowie diverse synthetisch hergestellte Drogen (Designer-Drogen).


Symptome
Abhängigkeit (Sucht) äußert sich durch vielfältige körperliche und psychische Störungen. Psychische Störungen sind häufig Interessenverlust, Stimmungsschwankungen, Gleichgültigkeit, ängstliche Unruhe, Spannung usw. Körperliche Symptome können Schwitzen, Übelkeit, Gewichtsverlust, Schlafstörungen sowie neurologische Ausfälle sein. Durch die Zufuhr schädlicher Substanzen können Stoffwechselvorgänge gestört und innere Organe geschädigt werden.
Je nach Drogenart kommt es zu unterschiedlichster Ausprägung der Symptome.



Vereine

Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z
Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z